Unser Sanitätshaus befasst sich mit der Herstellung und Anpassung orthopädischer Hilfsmittel, Bandagen und Rehabilitationshilfen.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1861 vom Messerschmiedemeister Carl Borck. Über die Anfertigung von chirurgischen Instrumenten kam er später zur Herstellung von Bandagen. Als Gerhard Schumann dann 1928 in die Heilgeiststrasse 80 umzog, befasste er sich zunehmend mit der Anfertigung von Prothesen und Orthesen.

Gründungsanzeige Stralsundische Zeitung vom 01.Mai 1861Gründungsanzeige Stralsundische Zeitung vom 01.Mai 1861

Sanitätshaus Schumann in der Heilgeiststrasse 80, Stralsund Frontansicht Sanitätshaus in der Heilgeiststrasse 80
Heilgeiststraße 80

1991 ließen wir uns aus Mangel an passenden Geschäftsräumen einen Container anfertigen und diesen mit neuem, zeitgemäßem Inventar am Frankenwall aufstellen.
 
Sanitätshaus Schumann in den Containern am Frankenwall in Stralsund
Container am Frankenwall
 

Bald jedoch wurden auch diese Räume zu klein, so dass 1995 ein Umzug zum wenige Meter weiter gelegenen Neuen Markt notwendig wurde.

 

laden aussen
 
So hat sich unsere Firma in über 150 Jahren von der Herstellung chirurgischer Instrumente zum heutigen, modern eingerichteten Sanitätshaus mit orthopädischer Werkstatt entwickelt. Dieser langen handwerklichen Tradition fühlen wir uns in besonderer Weise verpflichtet. Dies kann jedoch nur sinnvoll sein, wenn man für neue innovative technische Entwicklungen offen ist. Aus diesem Grunde sind wir stets um eine ständige Weiterbildung und Qualifizierung aller Mitarbeiter bemüht.
Eine 2001 an der Bundesfachschule in Dortmund erfolgreich abgeschlossene Meisterausbildung sichert nicht nur das fachliche Niveau, sondern auch die Weiterführung des Unternehmens in der fünften Generation.